Pilates - Entspannungstraining PRM nach Jacobson

©Fotolia.de|momentimages
©Fotolia.de|momentimages

Vorbeugen ist die beste Therapie!

Physiotherapie Brüheim bietet Präventionskurse, die nach
§ 20 SGB von den Krankenkassen bezuschusst werden.
Alle Kurse sind 
zertifiziert durch die Zentrale Prüfstelle Prävention.


Die Kurse finden in kleinen Gruppen statt.

Die gesetzlichen Krankenkassen unterstützen Angebote zur Gesundheitsföderung und übernehmen bei regelmäßiger Teilnahme die Kosten bis zu 80%. 

Unser aktuelles Kursprogramm erfahren Sie in der Praxis.

  

PILATES - Präventionskurse nach §20 SGB V - nächste Kurse:   

Dienstag 18.20 Uhr - 19.20 Uhr   (Profikurs)    ab 10.Oktober 2017   

        Mittwoch 15.40 Uhr - 16.40 Uhr  (Basiskurs)       ab 11.Oktober 2017
        Donnerstag 17.00 Uhr - 18.00 Uhr  (Basiskurs)       ab 12.Oktober 2017

Pilates ist eine sanfte, aber überaus wirkungsvolle Trainingsmethode, erfunden und entwickelt von Joseph H. Pilates. Besonderes Augenmerk gilt der Körpermitte. Das Training der Tiefenmuskulatur im Becken und in der Taille verbessert die Beweglichkeit. Durch die Aktivierung dieses Kraftzentrums (Powerhouse) werden einzelne Muskeln oder Muskelpartien ganz gezielt aktiviert, entspannt oder gedehnt. Diese Tiefenmuskeln sind selbst bei sportlich aktiven Menschen oft zu schwach ausgebildet. Wer Pilates trainiert, ändert bald seine Bewegungs- und Haltungsgewohnheiten und nimmt so das Training mit in den Alltag.

„Rückengerechte Pilates“ ist ein in sich abgeschlossener Kurs und setzt sich aus 10 Unterrichtsstunden mit unterschiedlichen Schwerpunktthemen à 60 Minuten zusammen.

 

Progressive Muskelentspannung nach Jacobson - Präventionskurse nach §20 SGB V  

PRM - Die Progressive Muskelentspannung nach Edmund Jacobson ist ein systematisches

Muskelentspannungstraining, basierend auf Muskelanspannung und -entspannung.

PRM ist eine leicht erlernbare Entspannungsmethode. Der Kurs ist geeignet für Personen mit Stressbelastungen, die lernen wollen, damit sicherer und gesundheitsbewusster umzugehen, um dadurch potentiell behandlungsbedürftige Stressfolgen zu vermeiden. PRM ist geeignet für Personen mit: Spannungsbedingter Beschwerden, schmerzenden Muskelverspannungen, Innere Unruhe, Nervosität, Konzentrationsschwierigkeiten 

Störungen des vegetativen Nervensystems wie z.B. Kreislaufstörungen, Stress -Kopfschmerzen, Kurzatmigkeit, Schwitzen, Schlafstörungen, Bluthochdruck, Ängsten wie Lampenfieber, Prüfungsangst, Flugangst.

Der Kurs beinhaltet Verhaltensorientiertes Gruppentraining mit Erläuterung der psychophysischen Wirkzusammenhänge von Stress und Entspannung. Ebenso die Einübung des Entspannungsverfahrens sowie Anleitung für Übungen außerhalb der Trainingssitzungen, um einen Transfer in den Alltag zu gewährleisten.